Frühlingshafter Wildkräuter Smoothie mit Vogelmiere

Ich mag Vogelmiere. Sie ist eines der wenigen Wildkräuter die eigentlich das ganze Jahr über wachsen. Auf meinem Balkon wächst sie sowohl in kleinen als auch in den großen Kästen. Zugegeben, wenn du sie einmal bei dir auf dem Balkon hast, oder im Garten, dann wirst du niemals zu wenig Vogelmiere haben. 

Ganz im Gegenteil.Ich mag Vogelmiere. Sie ist eines der wenigen Wildkräuter die eigentlich das ganze Jahr über wachsen. Auf meinem Balkon wächst sie sowohl in kleinen als auch in den großen Kästen. Zugegeben, wenn du sie einmal bei dir auf dem Balkon hast, oder im Garten, dann wirst du niemals zu wenig Vogelmiere haben. Ganz im Gegenteil.

Vogelmiere all year long

Vogelmiere wächst in der Regel am Waldrand, an Wegen und eben auch sehr gut in Kübeln oder im Balkonkasten. Die Vogelmiere ist ein Nelkengewächs. Du solltest es wild nur dann sammeln, wenn du es sicher bestimmen kannst. Denn es gibt ein paar Verwechsler. Franziska von “Engelsgarten” beschreibt sehr schön, wie du die Vogelmiere erkennen kannst.

Vogelmiere ist recht unscheinbar und du könntest es leicht übersehen. Aber glaub mir, wenn du einmal einen Blick für sie hast, wirst du ihr überall begegnen. Vogelmiere ist ein wahres Kraftpaket, voll mit unzähligen Vitaminen und Mineralstoffen. Sie hat einen frischen, leicht gurkigen Geschmack. Daher ist sie auch eine tolle Salat Zugabe. Worauf du generell beim Sammeln von Wildkräutern achten solltest, kannst du hier nachlesen. 

Das folgende Smoothie Rezept mag ich vor allem für den Winter und den frühen Frühling. Dann also, wenn das Angebot an wilden Kräutern noch rah ist. Aber die Vogelmiere wie fast immer üppig wächst. Die weiteren saisonale Zutaten runden den folgenden Smoothie ab. Seit kurzem bestelle ich die Obst- und Gemüse Kiste von den Rübenrettern. Das saisonales Obst und Gemüse wird seitdem immer schön in neuen Smoothie Variationen verarbeitet.

Ein Kraut gegen Frühjahrsmüdigkeit

Neben den vielen Vitaminen und Mineralstoffen hat die Vogelmiere auch heilende Eigenschaften. Sie kurbelt den Stoffwechseln an und ist daher ein super Kraut für die Frühjahrskur, neudeutsch Detox Kur. Aufgrund der enthaltenen Saponinen ist die Vogelmiere leicht schleimlösend und hilft gegen Husten.

Ein Bad in Vogelmiere lindert juckende Haut Ekzem. Es wäre auch ein Versuch wert, sie bei Schuppenflechte auszuprobieren. Äußerlich kann der Tee auch für einen Leberwickel verwendet werden. Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen sind übrigens nicht bekannt. Das wilde Kraut kann gerne wie Salat zu sich genommen werden. Trotzdem gilt natürlich wie immer, dass Abwechslung nicht schadet.

Auf die Qualität des Birkenzuckers kommt es an

Wir kennen Birkenzucker auch unter dem Namen Xylit. Xylit wird entweder aus Mais oder aus Birken- und Buchenrinde gewonnen. Gerade deswegen ist es super wichtig auf die Qualität zu achten. Hier ist es zum einen wichtig, dass Xylit nachhaltig hergestellt wird sowie aus einer sehr guten Bioqualität besteht. 

Ich persönlich möchte beispielsweise keinen Xylit aus genmanipuliertem Mais haben. Achte daher einfach beim Kauf darauf. Eine, wie ich finde gute Quelle für hochwertigen Birkenzucker findest du hier.

Qualitativ hochwertiger  Birkenzucker ist dadurch recht kostspielig im Vergleich zu herkömmlichem Zucker. Für die Gesundheit lohnt es sich jedoch allemal, dafür etwas mehr Geld auszugeben. Für die Bonbons benötigen wir eh nicht viel 🙂 

So nun kommen wir aber mal zum Rezept. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachnachen. 

Rezept Wildkräuter Smoothie mit Vogelmiere

Luna Herbs_Wildkräuter Blog_Rezept Wildkräuter Smoothie mit Vogelmiere​57
2 Portionen
10 Minuten
leicht

Hilfsmittel

Noch ein kleiner Hinweis vorab. Die Farbe des Smoothies ist ganz sicher keine Augenweide. Irgendwas zwischen Orange und grün. Als ich den Smoothie das erste Mal gemacht habe, hatte ich mich auf einen, naja gesunden Geschmack eingestellt. 

Hat mich dann aber beim ersten Schluck total überzeugt, sodass ich hier einfach über das Äußere hinweg schaue! Bei dem Smoothie zählen eben ganz eindeutig die inneren Werte.

Zutaten

  • 1 Handvoll Vogelmiere
  • Saft von 1 Orange
  • 1 Apfel
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 150ml Wasser

Zubereitung

  1. Alle Zutaten im Mixer mit ein wenig Wasser cremig pürieren.
  2. Bei Bedarf mit Agavendicksaft oder Honig nachsüßen.

Tipps und Hinweise

Ich mag den Smoothie lieber etwas dünnflüssiger. Variiere also mit der Wassermengen ganz so, wie es dir am besten schmeckt.

Hast du dieses Rezept schon ausprobiert?

Ich würde mich mega freuen wenn @lunaherbs auf einem der Bilder markierst  und es mit @lunaherbs taggst. 

Referenzen und weitere Links

Mannfried Pahlow (2013) Das große Buch der Heilpflanzen 
Gesund durch die Heilkräfte der Natur

Siegrid Hirsch, Felix Grünberger (2014) Die Kräuter in meinem Garten

*Affiliate Links

Bei den verwendeten Links handelt es sich teilweise um Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, unterstützt du damit die Arbeit von Luna Herbs. Der Preis bleibt für dich natürlich der Gleiche.

Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen darf ich darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Heilpraktikerin bin. Alle Information auf dem Blog sind eigene Erfahrungen bzw. gut recherchiert. Der Besuch dieser Seite ersetzt auch nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten. Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar.

Hier findest du weitere Rezepte

Kostenloses E-Book

Melde dich zum Newsletter an und erhalte den kostenlosen Selbstversorger Guide mit Wildkräutern direkt mit der ersten E-Mail.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner