So machst du aus Johanniskraut das wertvolle Rotöl

Johanniskraut ist eines der bekanntesten Sommerkräuter. Überall siehst du die im Juni und Juli gold-gelben Blüten erstrahlen. Man sagt, sie trägt das Licht der Sonne in sich. Und vielleicht wirkt das Johanniskraut genau deswegen so stimmungsaufhellend. Es lässt uns von innen wieder erstrahlen und vertreibt dunkle Gedanken. 

Das Hexenkraut für starke Nerven

Hexenkraut oder Teufelsflucht wurde das Johanniskraut einst genannt. Imposante Namen für ein Pflänzchen mit solch zarten Blüten. Und in der Tat steckt einiges im Johanniskraut. In der Volksheilkunde wurde die wundheilende Wirkung hoch geschätzt. Zudem gab es bereits im 16. Jahrhundert erste Berichte über die stimmungsaufhellende Wirkung.

Viele Sagen und Mythen ranken sich aber auch um das Johanniskraut. Von Bauern wurde das Johanniskraut in die Ställe gehängt um die Tiere vor allem Übel zu schützen. Aber auch in den Häusern der Menschen sollte es Dämonen, böse Geister und Krankheiten fern halten. Ob es geklappt hat, was glaubst du ?

So erkennst du das Sonnenkraut

Es gibt über 400 Johannsikraut Arten, jedoch „nur“ 11 in Deutschland. Alle sind heilkräftig wobei man dem echten Johanniskraut die höchste Heilkraft zuspricht. Die nachfolgenden Erkennungsmerkmale beziehen sich auf das echte Johanniskraut.

Ganz typisch für das Johanniskraut ist der zweikantige Stängel. Die Blätter sind relativ klein und schmal. Wenn du sie gegen das Licht hältst, erkennst du ganz viele kleine, schwarz Punkte auf den Blättern. Das sind winzige Düsen, in denen ätherisches Öl und Harz schlummert.

Das Kraut wird etwa 50-90 cm hoch und sieht aus wie ein kleiner Busch. Von Juni bis September blitzen an der Pflanze eine Vielzahl von gold-gelben Blüten auf. Zerreibst du diese im Finger, hinterlassen sie auf der Haut eine rote Farbe. Das ist für dich das eindeutige Erkennungsmerkmal, dass es sich tatsächlich um das Johanniskraut handelt. eine genaue Beschreibung findest du auch in diesem Steckbrief zum Johanniskraut. 

Zur Sommersonnenwende entfaltet das Johanniskraut die höchste Heilkraft

Wenn die Tage am längsten sind und die Sonne in ihrem Zenit steht, wird das Johanniskraut gesammelt. Im besten Falle hat es zuvor einige Tage nicht geregnet. Für das Rotöl benötigst du vor allem die bereits geöffneten, noch nicht verwelkten Blüten. 

Aber auch die grünen Samenkapseln werden gesammelt.  Denn das in den noch grünen Samenkapseln enthaltene Hyperforin ist für die Wundheilung, die antidepressive Wirkung UND für die antibakterielle Wirkung verantwortlich ist. Da das Hyperforin lichtempfindlich ist, wird das Rotöl im Dunkeln ausgezogen. 

Die Pflanze, die uns ein sonniges Gemüt verschafft

Die Vielzahl an Inhaltsstoffen ist für die großartige Wirkung des Johanniskraut verantwortlich. Einen möchte ich jedoch hier kurz hervorheben. Es ist das bereits oben genannte Hypericin, dass dem gleich hier vorgestellten Rotöl die schöne Farbe verleiht.

Aber natürlich geht es hier nicht nur um die rote Farbe. Das Johanniskraut wirkt gegen Viren, hat antibakterielle Eigenschaften, ist entzündungshemmend und stimmungsaufhellend. Auf der Haut als Öl aufgetragen, kann es jedoch auch lichtempfindlich machen. Zudem kann es innerlich eingenommen, die Wirksamkeit anderer Medikamente schwächen. Dies liegt vielleicht an der zusätzlich stark entgiftenden Wirkung des Johanniskraut. Aber das ist nur eine Vermutung von mir.

Das Rotöl löst Verspannungen und Muskelkater

Das aus den Blüten und Samenkapseln hergestellte Rotöl kann prima verwenden werden bei seelischen Verspannungen, Muskelkater, Gelenkschmerzen und sogar unterstützend bei einem Hexenschuss. Das Rezept ist sehr einfach allerdings solltest du die Sammelzeit hier besonders beachten. Um das Rotöl herzustellen wird ein Mazerat von den Blüten und den grünen Samenkapseln angesetzt.

Nachfolgend findest du das Rezept. Ich wünsche dir jetzt schon viel Spaß beim nachmachen und vor allem viel Entspannung und Freude beim Sammeln der kleinen Sonnen.

Rezept für Rotöl

Luna Herbs_Wildkräuter Blog_So machst du aus Johanniskraut das wertvolle Rotöl2
250 ML
10 Minuten + Wartezeit
leicht

Hilfsmittel

Zutaten

  • 250g Olivenöl
  • 1 Handvoll Johanniskrautblüten und grüne Samenkapseln

Zubereitung

  1. Blüten und Samenkapseln an einem sonnigen Tag sammeln.
  2. Darauf achten, dass ausschließlich frische und saubere Blüten und Samenkapseln gesammelt werden.
  3. Die Blüten und Kapseln in das Glasgefäß geben
    und mit Olivenöl übergießen.
  4. Die Blüten und Samenkapseln sollten vollständig mit dem Öl bedeckt sein.
  5. Nun lässt du das Mazerat für einen Monat an einem dunklen Platz stehen.
  6. Schüttle immer mal wieder zwischendurch das Glas.
  7. Nach 1. Monat kannst du das Öl abfiltern und in dunkle Fläschchen füllen.
  8. Die Farbe des Öls sollte rötlich, braun geworden sein

Tipps und Hinweise

Das Rotöl macht die Haut lichtempfindlich. Daher solltest du dich nicht vor dem Sonnenbaden mit dem Rotöl einreiben. Prinzipiell ist es nicht ratsam sich vor einem Sonnenbad mit Öl einzureiben.

Hast du dieses Rezept schon ausprobiert?

Ich würde mich mega freuen wenn @lunaherbs auf einem der Bilder markierst  und es mit @lunaherbs taggst. 

Referenzen und weitere Links

Mannfried Pahlow (2013) Das große Buch der Heilpflanzen 
Gesund durch die Heilkräfte der Natur

Siegrid Hirsch, Felix Grünberger (2014) Die Kräuter in meinem Garten

Sylvia Luetjohann (2014) Heilpflanze Johanniskraut – Mutmacher und natürliche Kraftquelle

Ursel Bühring (2020) Alles über Heilpflanzen
Erkennen, anwenden und gesund bleiben. Das Standardwerk komplett aktualisiert und erweitert

*Affiliate Links

Bei den verwendeten Links handelt es sich teilweise um Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, unterstützt du damit die Arbeit von Luna Herbs. Der Preis bleibt für dich natürlich der Gleiche.

Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen darf ich darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Heilpraktikerin bin. Alle Information auf dem Blog sind eigene Erfahrungen bzw. gut recherchiert. Der Besuch dieser Seite ersetzt auch nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten. Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar.

Hier findest du weitere Rezepte

Kostenloses E-Book

Melde dich zum Newsletter an und erhalte den kostenlosen Selbstversorger Guide mit Wildkräutern direkt mit der ersten E-Mail.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner