Roter Power Smoothie mit Brennnessel

Brennnessel - unser heimisches Superfood

„Niemals kann sich Bösartiges bilden, wenn wir unsere gute Brennnessel nicht nur ehren sondern in regelmäßigen Abständen uns ihrer wunderbaren Kraft in Form von Tee einverleiben“ rät uns Maria Treben, eine großartige Kräuterfrau. Warum dann nicht einfach mal einen Smoothie mit Brennnessel genießen?

Die Brennnessel wirkt unheimlich tonisierend, blutreinigend und blutbildend. Ihre Inhaltsstoffe haben es ebenfalls in sich. Brennnessel hat 3x mehr Vitamin C, doppelt so viel Magnesium und 4x mehr Eisen als Grünkohl. Aber auch die vielen sekundären Pflanzenstoffe wie das Chlorophyll tragen dazu bei, dass die Brennnessel unseren Stoffwechsel ordentlich in Schwung bringt.

Neuste Forschungen

In neueren Forschungen hat man zudem herausgefunden, dass die Brennnessel die Produktion der für die Entzündung verantwortlichen Zytokine hemmt. Zytokine sind körpereingene Botenstoffe, die Entzündungen auslösen können. Daher wird die Brennnessel sehr gerne bei Krankheiten wie Rheuma unterstützend eingesetzt.

Was ich zudem an der Brennnessel liebe ist, dass sie wirklich überall wächst. Selbst in der Stadt wo man im Park einfach mal eine Handvoll mitnehmen kann. Hier muss man auch keine Angst haben, dass ein Hund bereits sein Geschäft darauf verrichtet hat. Vor allem nicht wenn die Brennnessel bereits recht hoch gewachsen ist. Oder du züchtest einfach deine eigene Brennnesseln, zum Beispiel auf dem Balkon. Wie das machst, zeige ich dir hier.

Also viel Spaß und vor allem Genuss mit diesem köstlichen Smoothie mit Brennnessel.

Rezept für Brennnessel Smoothie

Blog Luna Herbs Wildkräuter_Roter Power Smoothie mit Brennnessel
2 Portionen
10 Minuten
leicht

Nicht nur optisch ein Augenschmaus. Der Smoothie schenkt Dir eine Extraportion Antioxidantien und fördert besonders die Blutbildung. Und so einfach zauberst Du Dir Deinen roten Power Smoothie mit Brennnessel:

Zutaten

  • 1 Handvoll Brennnessel-Blätter
  • 1 Handvoll Beerenmix
  • 1 mittelgroße Rote Bete
  • Saft von einer Grapefruit oder zwei Orangen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten im Mixer mit ein wenig Wasser cremig pürieren.
  2. Bei Bedarf mit Agavendicksaft oder Honig nachsüßen.

Tipps und Hinweise

Das sauer-herbe der Grapefruit verleiht dem Smoothie seine besondere Frische. Wenn Du es lieber ein wenig süßer magst, nimmst Du stattdessen einfach Orangen.

Hast du dieses Rezept schon ausprobiert?

Ich würde mich mega freuen wenn @lunaherbs auf einem der Bilder markierst  und es mit @lunaherbs taggst. 

Referenzen und weitere Links

Mannfried Pahlow (2013) Das große Buch der Heilpflanzen 
Gesund durch die Heilkräfte der Natur

Siegrid Hirsch, Felix Grünberger (2014) Die Kräuter in meinem Garten

Ursel Bühring (2020) Alles über Heilpflanzen
Erkennen, anwenden und gesund bleiben. Das Standardwerk komplett aktualisiert und erweitert

*Affiliate Links

Bei den verwendeten Links handelt es sich teilweise um Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, unterstützt du damit die Arbeit von Luna Herbs. Der Preis bleibt für dich natürlich der Gleiche.

Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen darf ich darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Heilpraktikerin bin. Alle Information auf dem Blog sind eigene Erfahrungen bzw. gut recherchiert. Der Besuch dieser Seite ersetzt auch nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten. Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar.

Hier findest du weitere Rezepte

Kostenloses E-Book

Melde dich zum Newsletter an und erhalte den kostenlosen Selbstversorger Guide mit Wildkräutern direkt mit der ersten E-Mail.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner