Blog Luna Herbs Wildkräuter Rezept_Rezept für köstlichens Sanddornsaft

Einfaches Rezept für köstlichen Sanddorn Saft

Sanddorn Saft ist optimal um dein Immunsystem im Winter zu schützen. Dabei ist er auch noch ziemlich lecker und eignet sich prima als Beigabe für Smoothies und Kurkumashots.

Hat die Zitrone oder der Sanddorn mehr Vitamin C? Was meinst du? Ich verrate es dir. Zitrone, die dafür bekannt ist, sehr Vitamin C reich zu sein hat pro 100g ca. 50mg Vitamin C. Und was schätzt du denn wie viel Vitamin C im Sanddorn steckt? …. Die Angaben die ich dazu gefunden habe liegen zwischen 450-900!!!!mg pro 100g. Das ist doch unfassbar.

Und das ist nur ein riesengroßer gesundheitlicher Vorteil von Sanddorn. Er hat außerdem wahnsinnig viele B-Vitamine, unter anderem B9 also die Folsäure, die vor und in der Schwangerschaft so wichtig ist, gesättigte und ungesättigte Fettsäuren und jede Menge Mineralstoffe und Spurenelemente. Wenn du noch ein bisschen mehr über diese Superpflanze erfahren möchtest, dann schau gerne hier vorbei. Dort kannst du dir die gesundheitlichen Vorteile von Sanddorn noch ein wenig genauer durchlesen.

Die Zitrone des Nordens

Sanddorn ist so ein Kraftpaket. Ich haben in den letzten Tagen viel zum Sanddorn recherchiert weil er mich so fasziniert und in Kürze wird auf jeden Fall auch ein Blogartikel dazu erscheinen.

Und wie praktisch, dass der Sanddorn gerade jetzt direkt vor unserer Haustüre wächst, vor dem Herbst und dem Winter…der klassischen Erkältungszeit. Dank dem Sanddorn können wir uns für diese Zeit mehr als gut vorbereiten und schon im Vorfeld unser Immunsystem stärken, so dass die Erkältung einfach schön an uns vorbei ziehen kann. Genau dafür liebe ich die Wildpflanzen so sehr. Sie helfen uns einfach schon im Vorfeld einzugreifen und uns bei der Gesunderhaltung zu helfen.

Daher möchte ich jetzt ein Rezept für Sanddorn Saft mit dir teilen. Achtung es gibt dazu auch noch ein Recycling Tipp.

Rezept für Sanddorn Saft

Blog Luna Herbs Wildkräuter_Rezept für köstlichens Sanddornsaft
kommt auf die Menge der Beeren an
ca. 45 Minuten
leicht

Zutaten

  • frische Sanddornbeeren
  • Honig
  • oder veganes alternatives Süßungsmittel

Zubereitung

  1. Entsafte die Beeren in einem Dampfentsafter oder einem Slowjuicer
  2. Falls du keinen Entsafter hast, kannst du die Beeren alternativ im Mixer mit ein wenig Wasser pürieren und anschließend abfiltern.
  3. Nun gibst du ca. 1/10 Honig hinzu. Hast du also 100ml Saft gibst du 10ml Honig hinzu.
  4. Bringe den Saft nun leicht zum köcheln und fülle ihn so heiß wie möglich in sterile Flaschen ab.
  5. Nun kochst du die Flaschen mit dem Sanddorn Saft noch für ca. 30 Minuten im 90Grad heißen Wasserbad ein. Dadurch wird er haltbar gemacht.

Tipps und Hinweise

Damit du die Beeren besser von den Ästen bekommst, friere ich sie zuvor immer ein. Sobald die Beeren gefroren sind, kannst du sie einfach mit den Fingern abmachen oder noch einfacher – du gibst immer ein paar Äste mit Beeren in ein Handtuch und schlägst dieses aus. Die Beeren lösen sich fast alle dadurch vom Ast. Für mich ist das die einfachste Methode, um die Beeren in relativ kurzer Zeit vom Ast zu bekommen. 

So und was machst du nun mit dem von der Entsaftung übrig gebliebenen Beeren? Ganz einfach, diese kannst du beispielsweise mit Essig aufgießen und so einen super leckeren Sanddorn Essig machen. Hierfür gibst du den Trester einfach in ein großes Glas, übergießt diese mit dem Essig, lässt alles für ca. 2-3 Wochen ziehen und fertig ist dein Sanddorn Essig.

Nun kannst du den gesamten Winter den köstlich, gesunden Sanddorn Saft genießen. Übrigens gehen beim Einkochen natürlich ein paar Vitamine verloren, jedoch sind die meisten davon sehr hitzestabil, sodass immer noch eine richtig große Menge an Vitaminen im Saft enthalten ist.

9 Wildkräuter sicher erkennen ​

Genau dabei helfe ich dir mit diesem Booklet. Auf 77 Seiten findest du die wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie detaillierte Fotos und eine Checkliste zu jeder Pflanze damit du die 9 Wildkräuter wie Giersch, Klettenlabkraut oder Knoblauchsrauke sicher erkennen lernst.

Referenzen

Mannfried Pahlow (2013) Das große Buch der Heilpflanzen 
Gesund durch die Heilkräfte der Natur

Siegrid Hirsch, Felix Grünberger (2014) Die Kräuter in meinem Garten

Ursel Bühring (2020) Alles über Heilpflanzen
Erkennen, anwenden und gesund bleiben. Das Standardwerk komplett aktualisiert und erweitert

Hinweis

Bei den verwendeten Links handelt es sich teilweise um Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, unterstützt du damit die Arbeit von Luna Herbs. Der Preis bleibt für dich natürlich der Gleiche.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Kosmetikerin bin. Die bereitgestellten Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose. Der Besuch dieser Seite ersetzt auch nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten. Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar. Beim Nachmachen meiner Rezepte liegt die Verantwortung bei dir.

Neuste Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.