Rauhnächte 2023-2024 - Loslassen, abschließen und neu beginnen - Audio Kurs

Melde dich jetzt zur 0€ Bärlauch Masterclass an - Hier findest du alle Infos zur Masterclass

SOMMERSPECIAL Wilde Selbstversorgung - dein Wildpflanzen Online Kurs ist bis zum 07.07.2024 wieder buchbar - Hier findest du alle Infos

BESTSELLER Online Workshop - der mächtige Beifuß - Hier findest du alle Infos

Selbstversorgung ohne Garten?

Das geht! Mit den Wildkräutern vor deiner Haustüre. Jetzt herunter laden und sofort los sammeln. 

10 essbare Wildkräuter auf einen Blick

Hol dir jetzt das Kartenset inklusive 10 essbarer Wildpflanzen mit allen wichtigen Infos auf einen Blick zum selber ausdrucken.

Entdecke die vielseitige Stockrose: Grüne Oase für die Stadt, Heilmittel, Genuss und mehr!

In dieser Episode von „Kraut im Ohr“ tauchen wir in die Welt der Stockrose ein, die zur Stadtpflanze des Jahres gekürt wurde. Erfahre, warum diese robuste und anpassungsfähige Pflanze so wertvoll für unsere Städte ist, welche ökologischen und ästhetischen Vorteile sie bietet und wie du sie selbst anbauen und pflegen kannst. Außerdem sprechen wir über die vielfältigen Anwendungsgebiete dieser imposanten Pflanze in der Medizin, Küche, Kosmetik und Kunst. Einen Überblick über alle Pflanzenwesen 2024 erhältst du übrigens auf der Seite vom Nabu.

Hier geht es zur Podcast-Folge

In dieser Folge sprechen wir über:

die Gründe für ihre Auszeichnung als Stadtpflanze des Jahres, sowie ihre ökologischen und ästhetischen Vorteile für städtische Räume.

Praktische Tipps zur Standortwahl, Aussaat, Pflege, Überwinterung und Vermehrung der Stockrose, um sie erfolgreich in städtischen Gärten und Grünflächen zu kultivieren.

Einsatzmöglichkeiten der Stockrose in der traditionellen Medizin, als essbare Blüten in der Küche, in der Naturkosmetik und als Inspirationsquelle in Kunst und Floristik.

Weitere Podcast-Folgen zum Themenspecial Pflanzenwesen des Jahres

Kraut-Interview: Der Boden des Jahres 2024

Kraut-Interview: Die Pflanzengesellschaft des Jahres 2024

Kraut-Interview: Die Baumkönigin 2024 und die Mehlbeere

Kraut-Essay: Die magische Blutwurz

Die Stockrose – Stadtpflanze des Jahres: Vorteile, Anbau und vielseitige Nutzungsmöglichkeiten

Willkommen zu unserem Blog, wo wir heute eine ganz besondere Pflanze in den Fokus rücken: die Stockrose. Diese beeindruckende Blume wurde zur Stadtpflanze des Jahres gekürt und das aus gutem Grund. In diesem Artikel erfährst du alles über die Stadtpflanze des Jahres 2024, ihre Vorteile für städtische Grünflächen, wertvolle Tipps zum Anbau und Pflege sowie ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Medizin, Küche und Kosmetik.

Was macht die Stockrose so besonders?

Die Stockrose (Alcea rosea) stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und zeichnet sich durch ihre hohen, aufrechten Stängel und die großen, farbenfrohen Blüten aus. Diese können in verschiedenen Farben erscheinen, darunter Weiß, Gelb, Rosa, Rot und Violett. Stockrosen sind zweijährige Pflanzen, das heißt, sie blühen im zweiten Jahr nach der Aussaat und sterben dann ab.

Vorteile der Stockrose für die Stadtbegrünung
1. Robustheit und Anpassungsfähigkeit: Die Alcea rosea kann auf nahezu jedem Boden gedeihen und benötigt nur wenig Pflege. Sie ist resistent gegen viele städtische Stressfaktoren wie Luftverschmutzung und Trockenheit.

2. Ökologische Vorteile: Die Stockrose trägt zur Verbesserung der Luftqualität bei, indem sie Schadstoffe aus der Luft filtert. Zudem schafft sie Lebensraum für eine Vielzahl von Insekten, insbesondere Bienen und Schmetterlinge, die für die Bestäubung vieler Pflanzen unerlässlich sind.

3. Ästhetische Aufwertung: Mit ihrer Höhe von bis zu zwei Metern und den leuchtenden Blüten sorgt die Stockrose für farbenfrohe Akzente in der Stadt. Sie kann triste Betonflächen in blühende Oasen verwandeln und trägt so zur Verschönerung des Stadtbildes bei.

Anbau und Pflege der Stockrose

Standort und Boden
Das Malvengewächs bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort und einen gut durchlässigen Boden. Sie kommt auch mit weniger idealen Bedingungen gut zurecht, was sie zu einer idealen Pflanze für städtische Grünflächen macht.

Aussaat und Pflegehinweise
– Aussaat: Die Samen können im Frühjahr oder Herbst direkt ins Freiland gesät werden. Deckt die Samen nur leicht mit Erde ab.
– Gießen: Regelmäßiges Gießen ist wichtig, besonders in trockenen Perioden. Vermeidet jedoch Staunässe.
– Düngen: Düngt die Pflanzen im Frühjahr mit einem organischen Dünger, um ein kräftiges Wachstum zu fördern.
– Überwinterung: Im ersten Jahr bildet die Stockrose eine Blattrosette, die den Winter gut übersteht. Im zweiten Jahr wachsen dann die Blütenstängel.

Vermehrung
Die Vermehrung der Stockrose ist einfach: Ihr könnt die Samen im Frühjahr oder Herbst direkt ins Freiland säen oder im Frühling vorgezogene Jungpflanzen ins Beet setzen. Auch die Vermehrung durch Stecklinge ist möglich, allerdings weniger gebräuchlich.

Vielfältige Anwendungsgebiete der Stockrose

Traditionelle Medizin
Die Pflanze wird seit langem in der traditionellen Medizin verwendet. Ihre Blüten und Wurzeln werden zur Herstellung von Tees und Tinkturen genutzt, die bei Atemwegs- und Verdauungsproblemen helfen können. Ihre schleimlösenden Eigenschaften machen sie zu einem natürlichen Heilmittel gegen Husten und Halsentzündungen.

Kulinarische Verwendung
Die Blüten der Stockrose sind essbar und können in der Küche verwendet werden. Sie eignen sich hervorragend zur Dekoration von Salaten und Desserts oder zur Herstellung von Sirup und Gelee. Der milde, leicht süßliche Geschmack der Blüten verleiht vielen Gerichten eine besondere Note.

Naturkosmetik
Aus den Blüten kann ein Extrakt gewonnen werden, der in Hautpflegeprodukten verwendet wird. Dieser Extrakt hat beruhigende und entzündungshemmende Eigenschaften, die bei Hautirritationen und Trockenheit hilfreich sein können.

Kunst und Floristik
Die leuchtenden Farben der Stockrose sind eine beliebte Inspirationsquelle für Künstler. Maler und Fotografen nutzen die Blüten als Motive, und in der floralen Gestaltung sind sie sowohl in frischen Blumensträußen als auch in getrockneten Arrangements sehr beliebt.

Fazit

Alcea rosea ist eine vielseitige Pflanze, die nicht nur ästhetisch ansprechend ist, sondern auch viele praktische Vorteile bietet. Ob als Beitrag zur Stadtbegrünung, als Heilpflanze oder als kulinarische Delikatesse – die Stockrose ist eine Bereicherung für jeden urbanen Garten.

Noch mehr Wildkräuter für die Ohren

Du magst unseren Podcast?

Wir freuen uns total über eine Bewertung.

*Affiliate Links

Bei den verwendeten Links handelt es sich teilweise um Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, unterstützt du damit die Arbeit von Luna Herbs. Der Preis bleibt für dich natürlich der Gleiche.

Disclaimer

Aus rechtlichen Gründen darf ich darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Heilpraktikerin bin. Alle Information auf dem Blog sind eigene Erfahrungen bzw. gut recherchiert. Der Besuch dieser Seite ersetzt auch nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten. Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar.

Wer wir sind

Hol dir jetzt den Sammelkalender für essbare Wildpflanzen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner