Ressourcen

Buchtipp – Die Kräuter in meinem Garten

Luna Herbs Blogartikel. Die Kräuter in meinem Garten Buchtipp

(Werbung) Das Buch „Die Kräuter in meinem Garten“ war tatsächlich das erste Kräuterbuch, dass ich besessen habe. Meine Freundin hatte es mir damals geschenkt und ich war wirklich mehr als glücklich mit diesem Buch. Das ist jetzt ca. 15 Jahre her. In der Zwischenzeit wurde das Buch neu aufgelegt. Mittlerweile in der 22. Auflage!! Gerne möchte ich dir das Buch in diesem Artikel ein wenig näher bringen. Ich liebe es und ich bin mir sicher, dass du es spätestens nach diesem Artikel ebenfalls lieben wirst. 

500 Heilpflanzen im Porträt

Dieses Kräuterbuch umfasst sage und schreibe 500 Wildpflanzen. Das Besondere dabei ist, dass du in diesem Buch sehr viele Pflanzen finden wirst, die in anderen Wildkräuter Büchern nicht beschrieben werden. So findest du neben den Klassikern wie Brennnessel, Giersch und Gundermann auch Pflanzen wie den Guten Heinrich, den Gamander oder die Fetthenne. 

In kaum einem anderen Kräuterbuch habe ich bisher so viele Pflanzen finden können wie hier. Dabei Beschränken sich die beiden Autoren nicht nur auf die heimische Wildkräuter und Wildpflanzen sondern auch auf gängige Pflanzen wie Ingwer, Kurkuma oder die Feige. 

Zwei wundervolle Autoren vom Fach

Siegrid Hirsch, naturverbunden aufgewachsen in unberührter Landschaft im östlichsten Zipfel Österreichs, besuchte die Höhere technische Lehranstalt für Hochbau. Nach Heirat und der Geburt der Kinder wuchs ihr Interesse an alternativen Heilweisen. Sie schrieb vorerst für mehrere Regionalzeitungen und arbeitete dann lange Jahre als Redakteurin und Moderatorin für Hörfunk und Fernsehen beim ORF. Schon von der Mutter in den Gebrauch von Heilpflanzen eingeweiht, absolvierte sie in Ignaz-Schlifnis-Heilkräuterschule eine Heilpflanzen- und Botaniker-Ausbildung. Ihr Engagement führte sie in den größten Kräuterverein Österreichs, wo sie als Vorstandsmitglied wirkt. Sie leitet seit 2002 die Redaktion der Zeitschrift „Gesundheitsbote“.

Felix Grünberger, Heilpflanzen-, Lehr- und Schaugarten
Im Kräutergarten des Felix Grünberger wachsen auf ca. 1000 m2 rund 300 verschiedene Kräuter. Gezogen werden auch alte Obstbaumsorten und diverse Beerensträucher. Die Bewirtschaftung erfolgt nach streng biologischen Richtlinien. Felix Grünberger betreibt diesen Kräuter,- Schau- bzw. Lehrgarten (keine gewerbliche Nutzung) privat. 1985 wurde der Kräutergarten offiziell als Lehr- und Schaugarten eröffnet. Die oberösterreichische Landesregierung verlieh Felix Grünberger den Umweltschutz- Sonderpreis „Naturnahe Hausgärten“. Sie sprach damit den Dank und die Anerkennung für sein verdienstvolles Wirken zum Schutze der Umwelt aus.

Das steckt in diesem Bestseller

Jeder Pflanze ist mindestens eine Seite gewidmet. Gibt es besonders viel zu dieser Pflanze zu berichten, können es auch mal 2-3 Seiten werden. Jede Pflanze wird mit einem kurzen und sehr übersichtlichen Steckbrief beschrieben. Hier bekommst du erste wichtige Informationen schnell erfassbar und auf einen Blick. 

Was ich ganz besonders toll finde ist die Rubrik „Magisches“. Zu jeder Pflanze wissen die beiden Autoren alte Geschichten, Überlieferungen und Bräuche zu berichten. Hier habe ich schon so manch spannenden Brauch oder interessante Geschichte zu den Wildkräutern finden und lesen können. Ich finde es einfach klasse auch zu wissen, wie die Pflanzen betrachtet wurden. 

Heilanwendungen auch nach TCM oder Hildegard von Bingen 

Und noch eine Besonderheit macht das Buch „Die Kräuter in meinem Garten“ so toll für mich. Denn neben den gängigsten Wildkräuter Anwendungen der jeweiligen Pflanze, die kurz und bündig beschrieben werden, gibt es immer auch eine Kurzbeschreibung, wie die Pflanze in der TCM oder nach Hildegard von Bingen verwendet wird. Auch die astrologische Zuordnung und unterstützende Edelsteine werden zu jeder Pflanze genannt. 

Genau diese Kombination macht das Buch so spannend für mich. Die Rezepte sind so gut beschrieben, dass ich meine ersten Wildkräuter Produkte nach Rezepten aus diesem Buch hergestellt habe. Und das (fast immer) mit Erfolg. Damals fehlte mir einfach noch die Erfahrung weil ich ganz am Anfang stand. Aber das Buch hat mir direkt Lust auf mehr gemacht. 

Noch heute ist es einer der Bücher, die immer Griffbereit neben meinem Schreibtisch liegen. Insgesamt umfasst das Buch mehr als 1000 Rezepte und hat ein sehr übersichtliches Sachregister mit den wichtigsten Infos auf einen Blick. Außerdem findest du neben den traditionellen Überlieferungen auch  viele moderne und wissenschaftliche Erkenntnisse zu den jeweiligen Wildpflanzen. 

Das Buch „Die Kräuter in meinem Garten“ ist für mich ein absolutes Muss und ich hoffe sehr, dass ich dir mit diesem Artikel einen guten Überblick verschaffen konnte. Ich muss natürlich auch gestehen, dass ich gerade zu diesem Buch ein besonders emotionales Verhältnis habe, weil es mein aller ersten Wildkräuter buch überhaupt war. Es hat bei mir definitiv Lust auf mehr gemacht und war vermutlich der Anfang meines Kräuterwegs. Vielleicht wird es ja auch dein Anfang zu einem Leben voller gesunder Wildkräuter. 

9 Wildkräuter sicher erkennen

Genau dabei helfe ich dir mit diesem Booklet. Auf 77 Seiten stelle ich dir 9 verschiedene heimische Wildkräuter vor, die bei uns fast das ganze Jahr über wachsen. Du findest die wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie detaillierte Fotos und eine Checkliste zu jeder Pflanze. 

Disclaimer: Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Kosmetikerin bin. Die bereitgestellten Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose. Der Besuch dieser Seite ersetzt auch nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten. Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar. Beim Nachmachen meiner Rezepte liegt die Verantwortung bei dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.