Blog Luna Herbs Wildkräuter_Vom Garten auf die Haut

3 essbare Gesichtsmasken & ein Buch

[Rezensionsexemplar – Vom Garten auf die Haut] Ich bin ein Fan von schnellen und leichten Rezepten. So auch in der Naturkosmetik. Am tollsten finde ich es, wenn ich die Zutaten schon zu Hause habe, oder in meinem Garten. Oft sind die Rezepte für eigens angerührte Naturkosmetik mit Zutaten, die ich erst bestellen muss.

Oder ich darf mich durch die verschiedenen Läden suchen, bevor ich alle Zutaten zusammen habe. Aber es geht auch einfach. Wenn du ebenso gerne wie ich den Rührlöffel schwingst, um deine eigene Naturkosmetik ohne viel Schnickschnack anzurühren, dann habe ich einen tollen Tipp für dich.

Wie würde dir essbare Naturkosmetik gefallen?

In meinem Briefkasten ist vor kurzem das wundervolle Buch „Vom Garten auf die Haut“ gelandet. Geschrieben von der wunderbaren Kräuter- und Naturkosmetikexpertin Iris Therese Lins. Das Buch ist 2019 im Verlag freya erschienen.Iris Therese Lins beschäftigt sich seit ihrer frühsten Jugend mit Naturkosmetik. Dabei nutzt sie fast alles was sie im Garten und Vorratsschrank an guten Lebensmitteln in Bioqualität in ihre Finger bekommt.

Und genau das macht das Buch und die darin enthaltenden Rezepte so besonders. Mit dem Buch „Vom Garten auf die Haut“ zeigt Iris Therese Lins, wie leicht du mit schon ganz wenigen Zutaten aus dem Kühlschrank und dem Garten deine eigene Naturkosmetik zauberst. Naturkosmetik, die essbar und absolut nachhaltig ist. Denn es wird nur das verwendet, was da ist. Das spart nicht nur Müll, sondern auch Zeit.

Vom Garten auf die Haut

Alle Naturkosmetik Rezepte enthalten super wenige Zutaten, keine Exoten und ausschließlich Dinge, die du garantiert (fast alle) schon zu Hause hast. Das macht das Anrühren von Salben, Masken, Deos und Co wirklich einfach. Da sehr viele frische Zutaten verwendet werden leidet hier natürlich ein wenig die Haltbarkeit. Viele Rezepte sind zum Sofortgebrauch ausgelegt, aber nicht alle.

Mich hat das Buch sehr dazu inspiriert einfach mal wieder zu schauen, was bereits da ist und auch bei der Naturkosmetik mal wieder ein bisschen minimalistischer zu werden. Wenn du selber schon Naturkosmetik machst, dann kennst du das vielleicht auch von dir. Es gibt einfach so viele verschiedene fette und Ätherische Öle, Zusatzwirkstoffe, etc. die man vermeintlich natürlich alle haben muss…

Los geht’s an die Rührschüssel

Das ist auf jeden Fall ein toller Luxus. Aber in Wirklichkeit brauchst du eigentlich nur einige wenige Zutaten um richtig hochwertige und wirksame Naturkosmetik zu machen. Und um dir nun einen kleinen Vorgeschmack zu geben und gleich loslegen kannst, mit dem Anrühren, darf ich mit dir drei Rezepte für richtig tolle Gesichtsmasken teilen, die hoffentlich Lust auf mehr machen. Die Rezepte sind übrigens garantiert auch etwas für einen entspannten Mädels-Wellness Abend.

Vom Garten auf die Haut Buch Rezension
Noch ein kleiner Hinweis. Viele Rezepte sind nicht vegan. Dafür lassen sich allerdings die meisten Zutaten einfach durch vegane Alternativen austauschen. Also viel Spaß beim Ausprobieren.

 

Apfelbäckchen - Nährende Peeling Maske

2 Portionen
ca. 10 Minuten
leicht

Zutaten

  • 1 säuerlicher Apfel
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Mehl

Zubereitung

  1. Reibe den Apfel mit Schale fein und vermenge diesen mit den restlichen Zutaten.
  2. Verteile die Mischung auf deiner Haut und lasse sie ca. 10-15 Minuten einwirken.
  3. Anschließend wäschst du Maske mit lauwarmen Wasser wieder ab.

Heilerde mit Karotte - Gesichtsmaske

2 Portionen
ca. 10 Minuten
leicht

Zutaten

  • 3 EL fein geriebene Karotte
  • 2 EL Heilerde
  • 1 TL Öl

Zubereitung

  1. Vermenge die geriebene Möhre mit den restlichen Zutaten.
  2. Verteile die Gesichtsmaske nun auf deinem Gesicht und alles sie für ca. 15 Minuten einwirken.
  3. Anschließend reinigst du die Haut mit lauwarmen Wasser.

2 in 1 - Nachtisch für die Haut

2 Portionen
ca. 10 Minuten
leicht

Zutaten

  • 10 EL Quark
  • 5 EL Früchte (Erdbeeren, Himbeeren, Apfel, etc. Je nach Saison)
  • 1 EL Honig

Zubereitung

  1. Vermische die Früchte bzw. den fein gestapelten Apfel mit dem Quark und dem Honig.
  2. Verteile anschließend ca. 2-3 EL auf dem Gesicht und lasse die Maske ca. 15 Minuten einwirken.
  3. Danach kannst du die Maske einfach mit lauwarmen Wasser reinigen…und den Rest des Früchtequarks genießen.

Naturkosmetik selber machen

In dem kostenlosen Booklet erhältst lernst du die wichtigsten Rohstoffe für die Naturkosmetik kennen. Außerdem zeige ich dir wie du Naturkosmetik haltbar machen kannst und worauf du bei der Herstellung achten musst. Mit den tollen Rezepten, wie Creme, Shampoo Bar oder Fußsalbe kannst du deine eigene Naturkosmetik schnell und einfach selber anrühren.

Referenzen

Iris Therese Lins (2019) Vom Garten auf die Haut
Nachhaltige Pflegeprodukte aus Lebensmitteln

Hinweis

Bei den verwendeten Links handelt es sich teilweise um Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, unterstützt du damit die Arbeit von Luna Herbs. Der Preis bleibt für dich natürlich der Gleiche.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Kosmetikerin bin. Die bereitgestellten Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose. Der Besuch dieser Seite ersetzt auch nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten. Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar. Beim Nachmachen meiner Rezepte liegt die Verantwortung bei dir.

Neuste Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.