Blog Luna Herbs Wildkräuter_Zwölf ungezähmte Pflanzen fürs Leben

12 Wildkräuter, 8 Kräuterfrauen

Buchtipp (Werbung) Zwölf ungezähmte Pflanzen fürs Leben – Das kann entstehen, wenn sich Kräuterfrauen zusammen tun! Alleine das schon finde ich so inspirierend und toll. Aber fangen wir von vorne an. Ich habe kürzlich ein Rezensionsexemplar des Buches „Zwölf ungezähmte Pflanzen fürs Leben“ zugesendet bekommen. In dem Buch werden 12 wundervolle Pflanzen von 8 mindestens genauso wundervollen Kräuterfrauen vorgestellt. Geteilt werden zu jeder Pflanze eigene und selbst erprobte Rezepte für die Küche und für die Gesundheit.

Ein Rezept darf ich hier auch mit euch teilen. Bevor ich hier allerdings weiter schreiben, möchte ich hier gerne noch ein Geständnis ablegen. Ich bin ein absoluter Kräuterbuch-Junkie. Ich liebe es in den Büchern zu schmökern, neue Anregungen zu bekommen und wieder einen neuen Aspekt einer Pflanze kennenzulernen. Dieses Buch hier habe ich als Rezensionsexemplar bekommen. Und gleich vorweg, ich würde keinen Artikel zu diesem Buch schreiben, wenn ich es nicht selber richtig toll finden würde. Denn es ist in vielerlei Hinsicht sehr inspirierend.

12 Pflanzen, 8 Sichtweisen

Ich selber habe schon sehr viele Wildkräuter Wanderungen mitgemacht, Kurse besucht aber auch selber dieses Wissen weiter gegeben. Das tolle dabei ist, dass dir jede Kräuterfrau wieder ein neues Geheimnis über dieses oder jenes Pflänzchen zu berichten weiß. Das fasziniert mich immer wieder. 

Eine meiner Kräuterfreundinnen, Claudia Backenecker ist begeistern von den Mythen und Märchen die sich um die Pflanzen ranken. Und genau dieses wundervolle Wissen teilt sie unter anderem auf ihren Wildkräuterwanderungen. Eine andere Freundin Celia Nentwig hat unter anderem ein schier unendlichen Wissensschatz zu der Botanik.

Heimische Pflanzen die überall wachsen

So und nun komme ich wieder zurück zum Buch – Zwölf ungezähmte Pflanzen fürs Leben. In diesem Buch erhalten wir einen tiefen Einblick in das Kräuterwissen von gleich acht unterschiedlichen Kräuterfrauen. Was für ein Schatz. Und das gefällt mir an diesem Buch ganz besonders. Kräuterfrauen teilen in diesem Buch ihr ganz eigenes Erfahrungswissen zu 12 ganz tollen Pflanzen wie Brennnessel, Schlehe oder der Rose. Zudem stellt sich jede Kräuterfrau auch persönlich in diesem Buch vor.

Es geht um heimische Pflanzen, die du leicht bei dir finden kannst. Die Rezepte sind allesamt leicht nachzumachen und ohne viel Schnickschnack. Du weißt, ich bin ein Fan davon. Du wirst ja gleich noch in den Genuss eines Rezeptes aus dem Buch kommen.

Hallo, ich bin der Giersch…

Besonders schön finde ich auch, dass die Pflanze aus der Sicht der Pflanze beschrieben wird. Dadurch bekomme ich beim Lesen noch einmal einen ganz anderen Bezug zu der Pflanze. Die Pflanze spricht quasi über sich selber und dadurch fühlt es sich an als würde eine alte Freundin zu mir sprechen.

Neben den allgemeinen Informationen der Pflanze wird auch ein bisschen detaillierter über die alternativen Pflanzennamen geschrieben. Hinter ihnen verstecken sich oft schöne Mythen oder beziehungsweise ein Bezug zu der Heilkraft der Pflanze.

Das Kräuterkollektiv

Ich finde es total inspirierend, zu sehen, was alles entstehen kann, wenn sich Menschen zusammen tun. Aus einer gemeinsamen Idee bei einem Kräuterstamm Tisch ist in diesem Falle dieses wunderschöne Buch entstanden, das hoffentlich ganz viele Menschen dazu inspirieren wird, unsere tollen Wildpflanzen noch einmal mehr in ihren Alltag zu integrieren.

Zusammen sind wir einfach stärker und zusammen können so schöne Projekte entstehen, wie uns die zauberhaften Kräuterfrauen in diesem Buch beweisen. Ich hoffe, dass wir noch viel von dieser tollen Kräutergruppe hören werden und ich hoffe sehr, dass sie durch ihr gemeinsames Buchprojekt andere Kräuterschaffende ebenfalls dazu inspirieren, gemeinsame Projekte ins Leben zu rufen, die unsere heimischen Wildkräuter noch bekannter und noch mehr Menschen näher bringen.

Rezept Dunkle Sünde

ca. 2 Tafeln schokolade
ca. 30 Minuten
leicht

Hilfsmittel

Da zur Zeit, der Artikel ist im April geschrieben, der Gundermann überall wächst, möchte ich mit dir dieses köstliche Rezept aus Schokolade und Gundermann mit dir teilen. PS. die restlichen Rezepte aus diesem Buch sind mindestens genau so köstlich wie dieses hier.

Zutaten

  • 80g Kakaobutter
  • 40g Rohkakao, gemahlen
  • 40g Kakaopulver
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 2-6 TL Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 Handvoll Gundermannblätter, frisch
  • 30g Walnüsse, gehackt

Zubereitung

  1. Kakaobutter im Wasserbad schmelzen.
  2. Währenddessen Rohkakao, Kakao- und Vanillepulver in einer separaten Schüssel mischen.
  3. Sobald die Kakaobutter geschmolzen ist, die vermischten Zutaten zugeben und zu einer glatten Masse verrühren. Mit Agavendicksaft und Salz abschmecken.
  4. Ein großes Brett oder einen Teller mit Backpapier auslegen. Die Schokoladenmasse darauf gießen und flächig, etwas 1/2 cm dick, ausstreichen.
  5. Die Gundermannblätter und die gehackten Walnüsse nun gleichmäßig darauf verteilen.
  6. Alles kalt stellen bis die Schokolade hart ist.
  7. Schließlich in appetitliche Stücke brechen. Frisch schmeckt die Schokolade am allerbesten.
  8. Gut gekühlt ist sie bis zu einer Woche lagerfähig.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren dieses Rezepts und natürlich viel Genuss.
Deine Melanie

9 Wildkräuter sicher erkennen ​

Genau dabei helfe ich dir mit diesem Booklet. Auf 77 Seiten findest die wichtigsten Erkennungs-merkmale, sowie detaillierte Fotos und eine Checkliste zu jeder Pflanze damit du die 9 Wildkräuter sicher erkennen lernst. 

Referenzen

Monika Engelmann, Hildegard Riedmair, Jeanette Langguth, Ulrike Kainz, Angela Maier, Rita Demmel (2020) Zwölf ungezähmte Pflanzen fürs Leben
Wie die Brennnessel und ihre Freunde auszogen, um zu zeigen, was in ihnen steckt!

Hinweis

Bei den verwendeten Links handelt es sich teilweise um Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, unterstützt du damit die Arbeit von Luna Herbs. Der Preis bleibt für dich natürlich der Gleiche.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Kosmetikerin bin. Die bereitgestellten Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose. Der Besuch dieser Seite ersetzt auch nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten. Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar. Beim Nachmachen meiner Rezepte liegt die Verantwortung bei dir.

Neuste Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.