Altes Wissen und Rituale

Die siebte Rauhnacht – Wünsch dir was

Die 7. Rauhnacht - Wünsch dir was

Der letzte Tag im Jahr steht und heute bevor. Genauer gesagt der letzte Tag dieses Jahrzehnts und die Geburt des neuen Jahres. Beim Durchlesen von Silvester Ritualen und Bräuchen bin ich darauf gestoßen, dass im Jahre 1582 der 1. Januar zum Jahresbeginn erklärt wurde. Da wurde nämlich der Gregorianischer Kalender in weiten Teilen Europas eingeführt.

Und noch ein kleiner geschichtlicher Ausflug. Der Name Silvester geht auf den römischen Bischof Silvester zurück, der am 31. Dezember 335 verstorbene war und zu dessen Gedenktag so benannt wurde.

Bräuche zu Silvester

Zu Silvester gibt es sehr viel Bräuche und Rituale. Es werden Glücksschweine und Glücksklee verschenkt sowie Hufeisen aufgehängt. Auch der Fliegenpilz gilt als Glückssymbol. Frauen dürfen rote Unterwäsche tragen, weil auch das Glück bringen soll für das kommende Jahr.

Letztlich ist das Thema der Rituale klar. Es geht darum Glück, Segen und Gesundheit für das neue Jahr einzuladen. In den Rauhnächten wurde traditionell auch geräuchert und die bösen Geister der Wilden Jagt wurden mit Opfergaben wie Brot und Milch besänftigen.

Auch die Böller und das Feuerwerk dienten ursprünglich dazu, Dämonen und böse Geister zu vertreiben. Heutzutage wird in Deutschland nur noch zum Spaß das Feuerwerk in die Luft gejagt.

Die Silvesternacht ist zudem bekannt zum orakeln. Das Bleigießen wurde bei uns jedes Jahr praktiziert. Nun ist es verboten aber es gibt ja noch zahlreiche andere Orakelarten wie Karten ziehen zum Beispiel.

Wunschkonzert

In der Silvesternacht blickt man voller Hoffnung in das neue Jahr. Ich bin immer super gespannt, was das neue Jahr für mich bereithält. Es fühlt sich für mich wie ein Abschluss an der gleich in einem Neubeginn mündet. Es ist auch die Nacht der guten Vorsätze.

Ich möchte das heute mal anders nennen. Heute steht ein Wunschkonzert für dich an. Wunderbar wäre es, wenn du dir heute wieder ein wenig Zeit für dich nimmst. Mache es dir gemütlich mit einer schönen Tasse Tee, guter Musik oder vielleicht magst du lieber meditieren.

Es geht heute um deine Wünsche für das neue Jahr. Und hierbei möchte ich dich dazu anregen, dir 3 Wünsche für das kommende Jahr in dein Büchlein aufzuschreiben. Drei Dinge, die du dir unbedingt erfüllen möchtest, die du unbedingt erreichen möchtest. Wichtig hierbei ist, dass es drei Wünsche sind, die du dir selber erfüllen kannst.

Für Mitternacht schreibst du dir diese drei Wünsche außerdem auf drei Zettel. Sobald die das neue Jahr angebrochen ist, nimmst du diese drei Zettel und gibst dir selber das versprechen, dir diese drei Herzenswünsche im kommenden Jahr zu erfüllen. Nun ist es mal wieder an der Zeit, die Zettel zu verbrenne. Feuer ist einfach so eine großartige transformieren Kraft.

Gib deine Wünsche durch das Verbrennen der Zettel an das Universum ab und vertraue auf dich, dass du dir diese Wünsche wahr machst. Lese dir deine drei Wünsche im kommenden Jahr so oft durch wie es geht und überlege dir wie du deine Wünsche manifestieren kannst.

Mit diesem kleinen Ritual lasse ich dich ich in die heutige Rauhnacht ziehen.

Nur das Beste für dein neues Jahr 

Ich wünsche dir für das neue Jahr nur das aller Beste und auf das alle deine Wünsche und Vorhaben real werden. Tausend dank an all die Menschen, die mich so sehr in diesem Jahr dabei unterstützt haben, meine Träume real werden zu lassen. Ich blicke auf ein sehr ereignisreiches Jahr zurück und freue mich sehr auf alles, was nun kommt. Alles Liebe, deine Melanie

Werde Teil der Luna Herbs Community

Möchtest du mehr erfahren über unsere heimischen Wildpflanzen, altes Kräuterwissen und Naturkosmetik? Dann melde dich jetzt zum Luna Herbs Newsletter an. Als Dankeschön erhältst du mein E-book mit kostenlosen Kräuter Tipps gegen Schnupfen und Erkältung.

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Disclaimer: Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Kosmetikerin bin. Die bereitgestellten Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose. Der Besuch dieser Seite ersetzt auch nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten. Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar. Beim Nachmachen meiner Rezepte liegt die Verantwortung bei dir.

Hey, ich bin Melanie

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit Themen Rund um Wildkräuter. Mein Wunsch ist es, dich für unsere Wildkräuter zu begeistern und das Wissen rund um die Heilkraft der Wildkräuter wieder mit dir aufblühen zu lassen. Ich liebe Wildkräuter und bin immer wieder erstaunt darüber, wie viel Kraft in ihnen steckt. Auf Luna Herbs möchte ich meine Liebe zu und mein Wissen über Wildkräuter mit dir teilen.

Ich freue mich dich auch bei Pinterest oder Facebook zu sehen. 

Noch ein kleiner Hinweis für dich vorab. Ich nutze teilweise Affiliate Links. Dies sind sogenannte Werbe-Links zu Produkten die ich selber kenne und mit bestem Gewissen weiter empfehlen kann. 

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Sabine sagt:

    Liebe Melanie,
    Ich möchte einfach mal kurz „Danke“ sagen für deine wunderbare Begleitung durch die Rauhnächte. Du machst das ganz wunderbar! Dankeschön!
    Auch dir einen guten Start in ein wunderschönes neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.