Altes Wissen und Rituale

Die elfte Rauhnacht – ein Brief an die Zukunft

Die elfte Rauhnacht - schreibe einen Biref an dich

Heute ist die 11. Rauhnacht. Wie ist es dir in den vergangenen Tagen ergangen? Hast du intensivere Träume gehabt und diese notiert? Welche Botschaften hast du in den vergangenen Tagen erhalten und aufgeschrieben? So oder so hoffe ich, dass du die letzten Tage für dich nutzen und genießen konntest.

Die Bedeutung der Zahl 12

Bevor wir heute zu unserem vorletzten Ritual kommen, möchte ich dir kurz die Bedeutung der Zahl 12 erklären. Denn nicht nur für die Rauhnächte spielt die Zahl eine wichtige Rolle. Nachfolgende habe ich dir ein paar Beispiele aufgelistet:

  • Ein Sonnenjahr besteht aus 12 Monaten
  • Ein Mondjahr besteht aus 12 Mondzyklen plus der zwölf heiligen Nächte
  • Es gibt zwölf Tierkreiszeichen
  • Jesus hatte 12 Jünger
  • Die Tafelrunde von König Artus bestand aus zwölf Rittern
  • Im alten Testament zählt Jakob 12 Söhne
  • 12 ist die große kosmische Zahl in China genauso wie in Babylon
  • Auf der europäischen Fahne befinden sich 12 Sterne
  • der Heilige Geist bringt 12 Früchte hervor: Liebe, Freude, Friede, Geduld, Milde, Güte, Langmut, Sanftmut, Treue, Bescheidenheit, Enthaltsamkeit, Keuschheit

Und es gibt noch jede Menge andere Beispiele. Spannend hierbei finde ich, dass die Zahl 12 in vielen verschiedenen Kulturen eine bedeutende Rolle einnimmt.

Nimm deine Zukunft selbst in die Hand

Die Zahl zwölf entspricht unter anderem Schöpfungskraft. Und diese Schöpfungskraft können wir uns in den 12 Rauhnächten zu Nutze machen. Es sind die 12 Nächte, in denen wir uns an die Vergangenheit besinnen, das jetzt ehren, und uns auf die Zukunft ausrichten. In diesem 12 Nächten können wir unser Schicksal selber in die Hand nehmen.

Wir können die „Zufälle“ du uns auf unserem Weg behilflich sind aktiv in unser Leben einladen. Setze jetzt bewusste Handlungen und kreiere so das Leben, dass du dir wirklich wünschst. Und genau hierfür habe ich heute noch einmal eine wie ich finde unheimlich tolle kleine Übung für dich.

Ein Brief an die Zukunft

Schreibe dir heute einen Brief aus der Sicht deines zukünftigen Ichs. Den Brief stellst du dir 1 Jahr später selber zu und wirst erstaunt sein, was du in dem Jahr alles erreicht hast, was aus diesem Brief alles wahr geworden ist und was nicht. Es macht auf jeden Fall unglaubliche Freude einen solchen selbstgeschriebenen Brief nach einem Jahr zu erhalten.

  1. Schreibe dir in diesem Brief, wie du in Zukunft leben möchtest, Notiere deine Ziele und deine Wünsche.
  2. Teile deine Wünsche und Träume in verschiedene Bereiche auf und notiere dir zu jeden Bereich deinen Zielzustand
  3. Mache dir in dem Brief selber Mut und verfasse den Brief so, als ob du schon all das erreicht hast, was du in diesem Jahr erreichen wolltest.
  4. Schreibe dir auf wie du die kleinen und großen Hindernisse gemeistert hast. Was würdest du dir schreiben, um dich selber zu motivieren?
    Was würdest du dir schreiben, wenn du in einem Tief steckst?
  5. Wenn du den Brief fertig geschrieben hast, gibt es verschiedene Möglichkeit, dir diesen in der Zukunft zukommen zu lassen.
    – Du kannst dir eine datierte E-Mail über diese Webseite zukommen lassen https://www.futureme.org/
    – Du kannst eine Freundin / einen Freund bitten, dir den Brief am ende des Jahres zuzuschicken
    – Du legst den Brief bei Seite und stellst dir eine Erinnerung in deinen Kalender am Ende des Jahres.

Ich bin sehr gespannt, wie dir dieses kleine Ritual gefällt. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf, meinen Brief in exakt einem Jahr zu öffnen. Wer wünsche ich mir jetzt zu sein und wer werde ich in einem Jahr tatsächlich sein?

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute, deine Melanie

Werde Teil der Luna Herbs Community

Möchtest du mehr erfahren über unsere heimischen Wildpflanzen, altes Kräuterwissen und Naturkosmetik? Dann melde dich jetzt zum Luna Herbs Newsletter an. Als Dankeschön erhältst du mein E-book mit kostenlosen Kräuter Tipps gegen Schnupfen und Erkältung.

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Disclaimer: Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Ärztin noch Kosmetikerin bin. Die bereitgestellten Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose. Der Besuch dieser Seite ersetzt auch nicht den Besuch bei einem Arzt oder Therapeuten. Die Inhalte dieser Seite dienen ausschließlich der Information und stellen in keiner Weise ein Heilversprechen dar. Beim Nachmachen meiner Rezepte liegt die Verantwortung bei dir.

Hey, ich bin Melanie

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit Themen Rund um Wildkräuter. Mein Wunsch ist es, dich für unsere Wildkräuter zu begeistern und das Wissen rund um die Heilkraft der Wildkräuter wieder mit dir aufblühen zu lassen. Ich liebe Wildkräuter und bin immer wieder erstaunt darüber, wie viel Kraft in ihnen steckt. Auf Luna Herbs möchte ich meine Liebe zu und mein Wissen über Wildkräuter mit dir teilen.

Ich freue mich dich auch bei Pinterest oder Facebook zu sehen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.